Sonntag, 31. Januar 2010

Update der Erfrorenen

Bevor wir zum eigentlichen Update kommen, stellen wir uns doch erstmal die Frage, warum sitzen wir nachts um 1 vor dem Rechner und schreiben das? Tja, wie einige von euch wahrscheinlich wissen, war es heute unser Plan ins Fontana zu gehen und den Abend mit unseren Freunden zu genießen. Wir sind auch ganz brav dorthin gelaufen (35 bis 40 min und das bei -13°). Wir waren dann so gegen 23:40 dort, 0:30 standen wir immer noch in der Schlange (draußen) und kein Ende in Sicht. Durchgefroren und mit nassen Socken, haben wir uns dann entschieden den Heimweg anzutreten, da der Eintritt eh ziemlich teuer gewesen wäre und unsere Laune auf dem Tiefpunkt war und wir bei den Temperaturen keine Minute länger draußen bleiben wollten ... und nun sitzen wir hier und haben beschlossen die Zeit sinnvoll zu nutzen und dieses Update für unsere Lieben zu schreiben. Warum uns das am meisten nervt ... vor Mitternacht wären wir mit der VIP-Card kostenlos reingekommen.

Beim letzten Eintrag hatten wir ja damit aufgehört, dass wir eine Freundin besucht haben, es war ihre Abschiedsfeier. Unsere Freundin Eva hat sich entschieden wieder zurück nach Griechenland zu gehen. Zum Abschied hat sie uns und die beiden Mexikanerinnen zum Essen zu sich eingeladen, der Abend war sehr schön, wir mussten aber auch feststellen, dass man Menschen in einer relativ kurzen Zeit schon sehr lieb gewinnen kann und solch ein Abschied dann schon sehr weh tun kann, aber lasst es uns positiv sehen ... wir sind jetzt für den Sommer zu ihr nach Griechenland eingeladen und haben uns auch fest vorgenommen, dass wir uns dann alle wieder sehen.

Evas Abschiedsfeier

 Wir haben es auch endlich geschafft uns der finnischen Kultur ein Stück zu nähern, wir haben uns Schlittschuhe gekauft und diese mittlerweile auch schon mehrfach genutzt. Leider ist es ziemlich peinlich, wenn die kleinen Mädchen das alles viel viel besser können als man selbst, denn wir haben den Großteil der Zeit noch damit zu tun uns auf den Beinen zu halten, aber trotzdem ist es ein riesen Spaß und wir haben es noch nicht bereut, dass wir jetzt stolze Besitzer solcher Sportgeräte sind. Wir hoffen, dass wir auch zu Hause die Zeit und die Gelegenheit haben sie weiter zu verwenden. Das Tolle hier ist, dass die Stadt im Winter in jedem Stadtteil öffentliche Eisbahnen einrichtet, die für jeden kostenlos zur Verfügung stehen (kein Wunder, dass die Finnen das so gut können ;-) ). Selbst als es diese Woche extrem stürmisch war und man sich beim Laufen kaum auf den Füßen halten konnte, haben die finnischen Jungs noch Hockey gespielt auf dem Eis ... bewundernswert!!!

Auch Partys gab es wieder ... in einem der Wohnheime wurde eine "Flagparty" veranstaltet ... das heißt jeder muss sich entsprechend den Farben seiner Nationalflagge kleiden .... dafür haben wir extra eine kleine Bastelstunde eingelegt, denn unser Problem war gelb. Mehr dazu könnt ihr auf den Fotos sehen. Ist unsere gelbe Ansteckblume nicht schön geworden? 



Letzten Samstag war es dann endlich so weit, wir haben unseren ersten Ausflug gemacht. Nach langen Recherchen über das Ziel (man weiß ja hier gar nicht wo man anfangen soll ;-) haben wir uns dann für Pietarsaari (auf schwedisch Jakobstad) (ja Stadtnamen werden hier auch übersetzt) entschieden. Geografisch ist dieser Ort circa 100 km nördlich von Vaasa. Auf dem Weg dorthin haben wir auch die wohl wichtigsten finnischen Sehenswürdigkeiten gefunden ... Bäume, Felder, Kühe, riesige Steine, Schnee, schiefe Hütten auf den Feldern, vereinzelt Häuser und ab und zu auch mal ein Auto. Mittlerweile nehmen wir eine Kette von Autos (mind. 2) schon als ein gutes Zeichen für Zivilisation war. Das soll jetzt aber nicht so klingen, als wenn der Ausflug nicht toll war, denn wir hatten trotzdem eine Menge Spaß und vorallem haben wir einen der schönsten Sonnenuntergänge sehen dürfen. Die Stadt an sich ist mit 20000 Einwohnern doch schon eine ziemlich große Stadt für finnische Verhältnisse und hatte auch ein paar sehr schöne Ecken zu bieten und vorallem haben wir dort richtig leckeren Kuchen in einem total schönen Cafe gegessen und schon dafür hat sich der Ausflug gelohnt. Auf dem Rückweg haben wir dann auch noch ein Valio-Werk entdeckt. Das ist der größte Milchhersteller in Finnland ... wir fanden das so toll, dass wir mitten auf der Schnellstraße gewendet haben, um ein Foto zu machen, denn Valio war die Firma, über die wir einen Vortrag in unserem ersten finnischen Unikurs halten durften/mussten. 

Das absolute Highlight dieser Woche, war heute unser erstes Eishockeyspiel. Dieser Sport ist einfach toll ... Vaasan Sport gegen K-Vantaa. Vaasa hat in einem aufregenden Spiel 5:2 gewonnen. Die Chancen stehen sehr gut, dass das nicht das letzte Spiel war, zu dem wir gegangen sind. Es ist zwar etwas ungewohnt, dass es extra Bereich gibt in denen man Bier/Alkohol trinken kann, denn auch wenn die Finnen gerne und viel trinken auf den Tribünen ist kein Alkohol erlaubt. Ansonsten genießt die Bilder und versucht die Atmosphäre zu empfinden. In Kürze wird es hier davon auch noch ein Video geben (ebenso wie von unserem Ausflug) doch dazu müssen wir nochmals mit einem der Techniker aus Deutschland Rücksprache halten ;-)


Eishockey

Jetzt bleibt uns nicht mehr viel zu sagen, außer dass wir euch alle lieb grüßen und uns sehr freuen, das ihr alle unseren Blog so aufmerksam verfolgt. An dieser Stelle möchten wir noch einen kleinen Aufruf starten ... teilt doch bitte eure Gedanken mit uns und hinterlasst uns ein paar Kommentare (da freuen wir uns doch immer so!!!)

Kommentare:

  1. schöne geschichte *grins* nun viel spaß bei weiteren abenteuern!!!

    lg ronny

    AntwortenLöschen
  2. ich hätte gern ein Foto mit Blutstreifen auf dem Plexiglas vom Eishockey :-)
    und mehr Bilder bitte!!!
    viele Grüße von und meinem Techniker
    Peggy

    AntwortenLöschen
  3. mensch das klingt ja alles aufregend bei euch. aber an eurer stelle würd ich das angebot nach griechenland zu fahren sofort annehmen - da könnt ihr zumindest eure füße aufwärmen ;-)
    ich kann euch auch gerne begleiten :-)
    liebe grüße
    anna

    AntwortenLöschen
  4. Juhuuu! Hört sich echt klasse an was ihr da alles tolles erlebt! Langsam wird man echt neidisch und bekommt richtig Lust auch in die Ferne zu gehen um neue Sachen zu endecken! Partys Partys Partys - Das ist ja wie Studieren in Deutschland, aber nicht das Ihr mir als Alkoholiker wieder kommt :P
    Achja, bevor ichs vergess, Ilona du musst noch eine bestimmtes Bild machen! Na was mein ich jetzt?! Ich gib dir mal einen Tip :
    http://s2.imgimg.de/uploads/Foto0098Small9e6e1ab9jpg.jpg :)
    Liebste Grüße aus der Heimat!

    AntwortenLöschen
  5. Tja, schlagt mich aber manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäume bzw. Bilder nicht ^^ Echt genial geworden das Elchbild :D
    bye bye

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für die lieben Grüße und es ist schön, dass du das Bild noch entdeckt hast. Ist unter Einsatz unseres Lebens enstanden. Haben das Bild auf der Bundesstraße in einer kleiner Parkausbuchtung gemacht...Bloß gut, dass hier nich so viel Autos fahren, aber die, die uns gesehen haben, müssen gedacht haben wir haben nicht mehr alle Tassen im Schrank...*g*

    AntwortenLöschen
  7. Hallo ihr beiden Mäuse,
    eure Bilder sind ganz toll. Weiter so viel Spaß wünschen die Eltern aus Forst.

    AntwortenLöschen