Donnerstag, 3. Dezember 2009

Wir müssen nicht unter der Brücke schlafen

Gestern war es nun endlich so weit, wir haben die Nachricht für unser Wohnheimzimmer bekommen. Aber man wollte uns trennen. Clever wie wir nun mal sind, haben wir uns gleich nach einer Alternative erkundigt. Statt in Tekla 2 , wo alle sind, wohnen wir jetzt in Suviboxi in einem 3-Mann-Apartement. Einen Haken hat die Sache allerdings, es sind jetzt 6 Kilometer bis zur Uni. Aber in dem Stadtviertel haben wir die Gelegenheit mal richtig aktiv zu werden. Wir können Tennisspielen, Schlittschuhlaufen u.v.m. nur wenn man was anderes außer Sport machen will hat man ein Problem. Es gibt nichts. Boar werden wir als Sportskanonen wieder kommen. Also seid gespannt. Wir sind es auch...

Kommentare:

  1. Das mit dem Schlittschuh laufen sollte doch auch in jeder anderen Ecke möglich sein? Einfach ein bisschen Wasser auf die Straße gekippt, 5 Minuten gewartet und schon ist alles angerichtet :D

    Gruß Stig

    AntwortenLöschen
  2. @ stig...der Vorteil darin liegt aber, dass es sich hier um Indoor-Schlittschuhlaufen handelt, d.h. sollte uns draussen zu kalt sein gehen wir einfach rein und fahren dort weiter :)

    AntwortenLöschen